Es gibt ein Gespenst (o. T.)

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

Es gibt ein Gespenst,
das frißt Taschentücher,
es begleitet dich
auf deinen Reisen,
es frißt dir aus dem Koffer,
aus dem Bett,
aus dem Nachttisch,
wie ein Vogel
aus der Hand.
Mit 18 Tüchern,
stolzer Segler,
fährst du hinaus
aufs Meer der Fremde,
mit acht bis sieben
kehrst du zurück,
ein Gram der Hausfrau.
Wehe, wehe,
nie sah ein Auge
den scheußlichen Alf,
doch tausend Tücher
schlingt er allnächtlich
in seinen
weltweit
verteilten
Bauch.

 

 

Humoristische Lyrik | Galgenlieder nebst anderem (Teil 3)
Schicksal | Séance | Der Dreiachtelhase | Scholastikerproblem (I) | Der Mondberg-Uhu | Ein Sandkorn ist der Erdball | Brief einer Klabauterfrau
Fünf Teufelslegendchen: Die Mönche | Der Schüler | Der Rabbiner | Der Maler | Der Hahn
Das Grammophon | Die Nordsee und die Ostsee | Diebeslied | Ein Kritikus, zehn Jahre tot | Dies ater | Der Schnupfen | Der Waldmensch liest in seinen Borken | Die steinerne Familie | Scholastikerproblem (II) | Historische Bildung oder Die verfolgte Weltgeschichte | Die zwei Parallelen | Der Fliegen Ende | Das Nilpferd | Der Papagei | Plötzlich... | Auf einem Wandkalenderblatt | Bombina | Kurhauskonzertbierterassenereignis | Zivilisatorisches | Der gestrichene Bock | Lebens-Lauf | Der Glaube | Droschkengauls Wintertrost | Das Mondschaf sagt sich selbst | Es gibt ein Gespenst | Zwischendurch | Da, wo des Meeres Bett | Das Buch Ex Libro | Die eiserne Gans | Der Rauchvogel | Der Sperling und das Känguruh | Auf dem Fliegenplaneten | Vice versa | Korbsesselgespräch | Die Unterhose | Die Schwestern | Die zwei Turmuhren | Physiognomisches Skizzenblatt | Taufnovum | Das Fernklavier | Denkmalswunsch


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 3, S. 237
Vertont von
Paul Graener
Illustriert von
Fritz Huhnen | Hans Reyersbach
Interpretiert von
Fritz Windgassen
The media player is loading...

Ungarische Übersetzung
Kísértet