Der Berliner Landwehrkanal singt:

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

Ich bitte, tut mich asphaltieren,
ich nütze nicht, ich schade nur,
und geht und fahrt auf mir spazieren
als wie auf allerschönster Flur

5

und nennt mich dann mit Haut und Haar
den Kaiser-Friedrich-Boulevard.

Zu Wasser wird so manches Gute,
doch ich, ich wurde zu Asphalt,
auf dem dann statt der Äpfelschute

10

der Autobus des Weges wallt.
In jeder Form - ich dien' euch gern.
Auf, auf! Und füllt mich auf, ihr Herrn!

Doch wenn in Herbst- und Frühlingsnächten
ein Nöck auf dem Trottoir erscheint,

15

so wollt den armen Geist nicht ächten,
bei Gott, es war nicht bös gemeint.
Man hat doch nun mal seinen Geist,
auch wenn man längst nicht mehr so heißt.

[Anm.] Im Berliner Tageblatt wurde jüngst meine Auffüllung
zu einem großen Boulevard warm empfohlen.

 

 

Lyrik | Zyklus: Mein Gastgeschenk an Berlin und Zyklus: Berlin
Mein Gastgeschenk an Berlin:
Zwei Gesänge: Gesang I | Gesang II
Berlin: Berlin | Ob's Deutschland | An Berlin (I) | An Berlin (II) | Bild aus Sehnsucht | Dort in den Wäldern | Über die weite märkische Ebene | Moabiter Zellengefängnis | Dunst | Die Allee | Winters im Tiergarten | Draußen in Friedenau | Es war an der Fischerbrücke | Großstadt-Höfe | Junge Ehe | Einer unbekannten Dame in der Stadtbahn | Im Bayrischen Viertel | Aus der Vorstadt | Trost | An die Spree | Berliner Mägde am Sonnabend | Berliner Gesellschaftsessen | Was sagst du zum neuen Berlin | Groll auf Berlin • In ira veritas | Neo-Berlin | Die Zeit ist nah | Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche | Quartier latin | Zwischen Wilmersdorf und Schmargendorf | Der Gärtner | Herbstabend | Der unzureichende Brand oder Zur Kunst erzogen | Der Berliner Landwehrkanal singt: | Vom Stein-Platz zu Charlottenburg | Steine statt Brot | Die Türme | Babelverse | Der Mord


 

 

Humoristische Lyrik | Humoristische Gedichte
Aus Kindheit und Jugend: Seufzer eines Gymnasiasten | Cäsars Überfahrt nach Britannien | Über Cäsar und sein Werk "De Bello Gallico" | Fahrt der 3.B1 nach Kamerun und Erlebnisse derselben | An einen gewissen Primaner... | Eine Kriminalgeschichte | Stoßseufzer eines Untertertianers | Eine Landpartie | Der hiesige Krokettklub | Afrika | Allerlei (Unsinn) | Aus der Turnstunde | Auf die Briefbeförderung "Hammonia" | Medea | Sensationeller Roman | Morgenstern salutem dicit amico suo | Der kloane Voat sitzt in der Schul | Mulus-Lied
Ordens-Epos: Ordens-Epos
Gelegenheitsgedichte: Liebe Großmama und Tante Lotte! | Für Zitelmanns Schwester | Danklied des kleinen Mädchens auf dem Karussel an Gena | Antwort auf ein Briefgedicht Rainer Maria Rilkes | An einen Pudel | Bitte, bitte, liebes Bäschen | Immer wieder springt | In Bagdad hab ich Euch gekauft | Am Freitag also | Mit einer Divan-Decke zu Weihnachten 1903 | Ich bin der Doppelgängerkomöd | Ich bin die Weste des Einen | Ich bin ein kleiner Lutzemann | Wir haben gewiß | Im Floh-Himmel | Lob der Flasche | An Lutz Landshoff | Ihr habt, Ihr guten Leut' | Zum Trabwettfahren, Untermais 1906 | Der Berliner Landwehrkanal singt: | Es scheint das dicke O | Stimme im Sturm: | Das Erdbeben
Verschiedenes: Eine philosophische Ballade | Der Gockl | Im Nordosten | Großstadt-Morgen | Wie sich der kleine Lutz die Monatsnamen merkt | Neue Bildungen, der Natur vorgeschlagen | Der Mord | Der Hut | Im Stier des Phalaris | Gesunde Arbeitsteilung - Stimme aus dem Bürgertum | Die Wahnsinnige | Moralische Ballade | Ni dieu ni maître | Es war einmal wer irgendwann | Er | Böhmischer Jahrmarkt | Kompensation | Galgenrätsel | Fünfundfünfzig | Fragment | Der Schatten


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 1, S. 478f.
Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 3, S. 360